Kooperationen verbessern – 4. Treffen des Netzwerks im September 2016

Bei der vierten Sitzung des Netzwerkes im September 2016 ging es um die Kooperationen in der Flüchtlingshilfe in Dortmund. Paul-Gerhard Stamm vom Sprecherrat des Netzwerkes stellte aktuelle Ergebnisse einer Vergleichsstudie der Bertelsmann Stiftung vor. Dabei zeigte sich, dass Dortmund schon einiges geschafft hat, sich aber im Vergleich zu anderen Städten noch verbessern kann. Die Mitglieder des Netzwerkes wollen insbesondere, dass die Kooperation zwischen Stadt und Trägern mit den Ehrenamtlichen selbst verbessert wird. Hier versteht sieht sich das Netzwerk selbst als Plattform, um die Anliegen und Interessen der Ehrenamtlichen ins Gespräch zu bringen.

Darum forderten die Anwesenden auch Fortschritte seitens der Stadt. Ein erster Ansatz könnte das Pilotprojekt „lokal willkommen“ sein: Zum 1.10. 2016 ging in Brackel ein Büro an den Start, das ein integratives Netzwerk aus Haupt- und Ehrenamtlichen aufbauen will. Zielgruppe sind vor allem Flüchtlinge, die bereits in eigenen Wohnungen leben, sowie Menschen, die diese Flüchtlinge unterstützen wollen. Stadt Dortmund und Caritas arbeiten in dem Büro mit zwei Mitarbeiterinnen im Tandem zusammen.

Mehr Infos zu „Lokal Willkommen“: http://nordstadtblogger.de/lokal-willkommen-eroeffnet-ein-pilotprojekt-zur-besseren-integration-von-fluechtlingen-ist-in-brackel-gestartet/

(fs/cl)

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s